Nachrichten

Jahreshauptversammlung 2013

Vorsitzender Andreas Landau mit Dirigent Ulrich Fischer und den stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Ziegler und Stefan Rogg

2013 geht's nach Brasilien - Jahreshauptversammlung mit Blick nach vorn!

Bevor der Vorsitzende Andreas Landau den Blick auf den Zuckerhut richtete, zeigte er sich gegenüber den fast vollständig anwesenden Mitgliedern sehr zufrieden mit dem Jahr 2012. Das vergangene Jahr war für das Orchester äußerst erfolgreich. Neben zahlreichen Engagements in Gersthofen, Augsburg und München bildeten die eigenen Veranstaltungen, die Serenade und das Jahreskonzert, einen musikalischen Rahmen. Gerade das Jahreskonzert begeisterte, so Landau, nicht nur die eigenen Musiker, sondern vor allem die fast 800 Besucher in der ausverkauften Stadthalle. Das unter dem Motto „Chor & More“ veranstaltete Konzert verband konzertante Blasmusik mit Chorgesang. „Die Blasharmoniker sind immer wieder bereit, neue Wege zu beschreiten“, zeigt sich Landau stolz. Das mache den Verein so interessant und zeige sich auch darin, dass auch wieder viele junge Musiker dem Orchester beitraten, so der Vorsitzende weiter.

Benefiz-Konzertreise

Doch diesem Blick zurück folgte ein noch interessanterer auf das laufende Jahr. Im August wird das Orchester mit über 40 Musikern eine Konzertreise nach Brasilien antreten. Der Verein unterstützt mit dieser Reise in erster Linie ein Waisenhaus in Niteroi, in dem die Musiker auch zeitweise wohnen werden. Niteroi ist eine Nachbarstadt Rio de Janeiros. Der deutsche Gründer des Waisenhauses, Pfarrer Franz Neumair, konnte bereits beim vergangenen Jahreskonzert eine Spende der Blasharmoniker entgegen nehmen. Demselben guten Zweck sollen auch alle Einnahmen der Konzerte in Brasilien zu Gute kommen. Das Waisenhaus kann sich bereits jetzt – ohne die Einnahmen vor Ort – auf eine Spende von insgesamt 1800 Euro freuen. Dem Beispiel der Blasharmoniker haben sich mittlerweile auch andere angeschlossen: So kann Landau im Namen der Nikoläuse der Kolpingsfamilie Gersthofen eine zusätzliche Spende von 1000 Euro in Niteroi übergeben.
Kassiererin Nicole Schwab bestätige den Mitgliedern anschließend auch einen finanziellen Erfolg im Jahr 2012, der nun unter anderem in die anstehende Reise investiert werden kann.
Die Blasharmoniker drückten außerdem ihre Bereitschaft aus, das Projekt „Jugend musiziert“ im Jahr 2014 nach Kräften unterstützen zu wollen. Nach dem Einsatz von Bürgermeister Jürgen Schantin, der für einen großen Teil der Kosten Sponsoren finden konnte, hofft der Verein nun auf diese kulturell bedeutende Veranstaltung in Gersthofen. Ulrich Fischer wurde zudem als Dirigent einstimmig bestätigt. Dieser freute sich über das Vertrauen seiner Musiker, das es ihm nun ermögliche, 2014 sein 20-jähriges Jubiläum als Dirigent „seiner Blasharmoniker“ zu feiern.

zurück